Abteilung fĂŒr Innere Medizin FĂŒrstenfeld

LKH Feldbach-FĂŒrstenfeld

Liebe Patientin, Lieber Patient! 

Die Aufgaben der Abteilung fĂŒr Innere Medizin am Standort FĂŒrstenfeld sind eine internistische Basisversorgung und die Schwerpunkte HĂ€matologie und internistische Onkologie (Krebserkrankungen).

Die Abteilung verfĂŒgt zudem ĂŒber eine Palliativstation und eine Station fĂŒr Akutgeriatrie und Remobilisation (AG/R).

Bei Krebserkrankungen ist die Erstellung eines interdisziplinĂ€ren und optimalen Therapiekonzepts vordringliche Aufgabe. Dabei wird mit dem onkologischen Zentrum LKH Univ.-Klinikum Graz sowie allen SpitĂ€lern und niedergelassenen Ärzten der Region SĂŒdoststeiermark eng kooperiert. In wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenzen wird die optimale Therapie fĂŒr jeden Patienten individuell festgelegt. Dies geschieht unter Einbeziehung aller Fachabteilungen. Ist eine Chemotherapie notwendig, kann sie je nach Bedarf stationĂ€r, tagesklinisch oder ambulant durchgefĂŒhrt werden

Leitung

Prim. Univ.Doz. Dr. Peter Krippl

Telefon: +43 (3382) 506-2201
E-Mail: interne.fuerstenfeld@kages.at

 

Behandlung & Therapie

  • EKG, Langzeit- und Belastungs-EKG;
  • Langzeit-Blutdruckmessung;
  • Lungenfunktionsmessung; 
  • Ultraschalluntersuchungen sĂ€mtlicher Organe einschließlich farbcodierter Duplex-Sonographie; 
  • Transthorakale und transösophageale Echokardiographie;
  • Endoskopie von Speiseröhre, Magen, DĂŒnn- und Dickdarm; 
  • Therapeutische Eingriffe wie Stillung von Blutungen, Polypenabtragung, Argon-Laser-Koagulation, Varizenbanding; 
  • Kapselendoskopie; 
  • ErnĂ€hrungssonde (PEG);
  • Helicobacter-Pylori-Atemtest; 
  • Labordiagnostik;
  • Beckenkammbiopsie;
  • Chemotherapie (einschließlich Hochdosischemotherapie mit Stammzellenpriming);
  • Immun- und. Antikörpertherapie;
  • Supportive onkologische Therapie.

Die Palliativmedizin ist die aktive und umfassende Betreuung von Patientinnen und Patienten mit einer unheilbaren, fortschreitenden Krankheit, bei welchen eine kausale Therapie nicht mehr indiziert ist und die Behandlung von Schmerzen und anderen Symptomen, sowie die Betreuung in psychischer, sozialer und spiritueller Hinsicht im Vordergrund steht. Auf der Palliativstation stehen dafĂŒr 8 Betten zur VerfĂŒgung. Die Betreuung erfolgt durch ein multiprofessionelles Team aus Medizinern, PflegekrĂ€ften, Psychologen,  Sozialarbeitern, Physiotherapeuten, DiĂ€tologen sowie Seelsorgern und Mitarbeitern lokaler Hospizeinrichtungen.

Eine Palliativbetreuung durch den Palliativkonsiliardienst ist ebenso in allen ĂŒbrigen Stationen des Krankenhausverbundes Feldbach-FĂŒrstenfeld möglich.

Ein mobiles Palliativteam ermöglicht es, Patientinnen und Patienten auch zu Hause und in Heimen eine kontinuierliche Pflege nach Verlassen des Krankenhauses angedeihen zu lassen. Dieses interdisziplinĂ€re Team schlĂ€gt so eine BrĂŒcke zwischen Spital und hĂ€uslicher Versorgung unter Einbeziehung der Angehörigen, der Hauskrankenpflege und der HausĂ€rzte.

 

Die AG/R umfasst sowohl die fĂ€cherĂŒbergreifende PrimĂ€rversorgung direkt aufgenommener geriatrischer Patientinnen und Patienten als auch die WeiterfĂŒhrung der Behandlung Akutkranker aus anderen Abteilungen oder KrankenhĂ€usern. Sie erfolgt durch ein geriatrisch qualifiziertes, interdisziplinĂ€res Team aus speziell geschulten Ärztinnen und Ärzten, PflegekrĂ€ften, Physio-, Psycho- und Ergotherapeutinnen und -therapeuten sowie Sozialarbeiterinnen und -arbeitern. Das Behandlungs- und Betreuungsangebot umfasst medizinische, funktionelle, psychische, kognitive und soziale Aspekte der Erkrankungen geriatrischer Patientinnen und Patienten.

Ziele der AG/R sind die Behandlung der akuten Erkrankung, die Wiederherstellung und Erhaltung der FĂ€higkeit zur weitgehend selbstĂ€ndigen LebensfĂŒhrung, die Vermeidung weiterer Funktionsverluste, die Erhöhung der LebensqualitĂ€t und die Reintegration der Patientinnen und Patienten in das gewohnte Umfeld.

 

Auf der Station

Sollte ein stationĂ€rer Aufenthalt notwendig sein, so werden Sie am Standort FĂŒrstenfeld von einem kompetenten Ă€rztlichen und pflegerischen Team betreut. Die Dauer des stationĂ€ren Aufenthalts richtet sich nach dem individuellen Krankheitsverlauf der Patientin bzw. des Patienten.

Stationsleitung: DGKP Reinhard Weber

Telefon: +43 (3382) 506-2260

Stationsleitung: DGKP Bettina Brandweiner-Neuhold

Telefon: +43 (3382) 506-2140

Stationsleitung: DGKP Angelika Hirtenfelder

Telefon: +43 (3382) 506-2240​​​​​​​​​​​​​​

Stationsleitung: DGKP Margarethe Gmoser

Telefon: +43 (3382) 506-2250​​​​​​​

Ambulanzen

Standort FĂŒrstenfeld
Kontakt: Sekretariat
Telefon: +43 (3382) 506-2201
E-Mail: interne.fuerstenfeld@kages.at

Alle Ambulanzen, außer bei AkutfĂ€llen, werden als Terminambulanz gestaltet. Voranmeldung bzw. Termin dafĂŒr notwendig.


Allgemeine medizinische Ambulanz
Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr


Außerhalb der Ambulanzzeiten nur Behandlung von NotfĂ€llen!

Ambulanz-Sekretariat Tel: +43 (3382) 506-2210

  • Onkologische Ambulanz
  • Diabetes- und Stoffwechselambulanz
  • Gastroenterologische Endoskopie
  • Gerinnungsambulanz


 

 

Ambulanzen

Standort FĂŒrstenfeld

Kontakt Sekretariat
Telefon: +43 (3382) 506-2201 
E-Mail: interne.fuerstenfeld@kages.at

Alle Ambulanzen, außer bei AkutfĂ€llen, werden als Terminambulanz gestaltet. Voranmeldung bzw. Termin dafĂŒr notwendig.


Allgemeine medizinische Ambulanz
Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr


Außerhalb der Ambulanzzeiten nur Behandlung von NotfĂ€llen!

Ambulanz-Sekretariat Tel: +43 (3382) 506-2210

  • Onkologische Ambulanz
  • Diabetes- und Stoffwechselambulanz
  • Gastroenterologische Endoskopie
  • Gerinnungsambulanz

Anreise & Lageplan

Anreise Standort Feldbach

Adresse:   Ottokar-Kernstock-Straße 18, 8330 Feldbach

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Der Bahnhof befindet sich ca. 15 Gehminuten vom Krankenhaus entfernt. Die nĂ€chste Bushaltestelle befindet sich in der Schillerstraße, gegenĂŒber des Besucherparkplatzes.

Anreise mit dem PKW: 

Von Gleisdorf kommend (ĂŒber Gniebing): Folgen Sie der B68 bis zur Ausfahrt Grazer Straße. Fahren Sie entlang der Grazer Straße, am Ende der Straße biegen Sie rechts in die Gnaser Straße und sofort links in die Grillparzerstraße ein. An der Kreuzung mit der Schillerstraße biegen Sie links in die Schillerstraße ein. Der Besucherparkplatz des LKH befindet sich auf der rechten Seite. 

Von Riegersburg kommend: Folgen Sie der Grazer Straße, am Ende der Straße biegen Sie rechts in die Gnaser Straße und sofort links in die Grillparzerstraße ein. An der Kreuzung mit der Schillerstraße biegen Sie links in die Schillerstraße ein. Der Besucherparkplatz des LKH befindet sich auf der rechten Seite. 

Von MĂŒhldorf/Fehring kommend: Sie fahren entlang der Gleichenberger Straße und dann weiter auf der Schillerstraße. Nach ca. 1,5 km befindet sich der Besucherparkplatz auf der linken Seite. 

 

Anreise Standort FĂŒrstenfeld

Adresse:   Krankenhausgasse 1, 8280 FĂŒrstenfeld

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Der Bahnhof befindet sich ca. 7 Gehminuten vom Krankenhaus entfernt. Die nĂ€chste Bushaltestelle befindet sich 5 Gehminuten vom Krankenhaus.

Anreise mit dem PKW: 

Von Jennersdorf kommend: Nehmen Sie die 3. Ausfahrt am Kreisverkehr B319/Burgenlandstraße und folgen Sie dem Straßenverlauf. Beim Kreisverkehr „Stadt-Zug-Platz“ nehmen Sie die 3. Ausfahrt und folgen der Parkstraße bis zur Kreuzung „Krankenhausgasse“. Dort biegen Sie links ab.

Von Ilz kommend: Nehmen Sie die 1. Ausfahrt am Kreisverkehr B319/Burgenlandstraße und folgen Sie dem Straßenverlauf. Beim Kreisverkehr „Stadt-Zug-Platz“ nehmen Sie die 3. Ausfahrt und folgen der Parkstraße bis zur Kreuzung „Krankenhausgasse“. Dort biegen Sie links ab.

Von Fehring kommend: Folgen sie der Fehringerstraße. Nach dem Bahnhof biegen Sie rechts in die Parkstraße ein. An der Kreuzung „Krankenhausgasse“ biegen Sie rechts ab.

Parkmöglichkeiten

An beiden Standorten ist das Abstellen von PKW im Anstaltsareal am Besucherparkplatz möglich. 

Die ParkplĂ€tze sind gebĂŒhrenpflichtig: 

  • pro angefangener Stunde werden € 1,50 berechnet
  • Tagestarif € 15,00 

 

Die Ausfahrt ist innerhalb von 15 Minuten kostenfrei.