LKH SĂŒdsteiermark: Neue FĂŒhrungskrĂ€fte fĂŒr die verlĂ€sslichste Gesundheitseinrichtung der Region

Pressemitteilung

Das LKH SĂŒdsteiermark ist in der Region der zuverlĂ€ssigste Gesundheitsdienstleister: 365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag ist hier die Versorgung der Bevölkerung bei NotfĂ€llen und in den jeweiligen medizinischen Fachrichtungen gesichert. Zwei neue FĂŒhrungskrĂ€fte werden kĂŒnftig daran mitarbeiten, das LKH SĂŒdsteiermark weiter zu stĂ€rken und qualitativ auszubauen: Schon mit JĂ€nner 2023 wurde Dipl. KH-BW DI Robert Graf-Stelzl (57) zum Betriebsdirektor am LKH SĂŒdsteiermark bestellt. Priv.-Dozent Primarius Dr. Gernot Schilcher (45) wurde ab 1. Juni mit der Leitung der Abteilung fĂŒr Innere Medizin am LKH SĂŒdsteiermark Standort Wagna betraut.

Neuer Betriebsdirektor am LKH SĂŒdsteiermark, Dipl. KH-BW DI Robert Graf-Stelzl | © Sabine Hoffmann

Dipl. KH-BW DI Robert Graf-Stelzl – geboren in Feldbach, wohnhaft in Höf-PrĂ€bach – ist kein Unbekannter im sĂŒdsteirischen Gesundheitswesen. Teilweise schon wĂ€hrend und auch nach Abschluss seines Studiums der Biomedizinischen Technik an der TU Graz (Diplom 1995) schlug Graf-Stelzl eine Laufbahn bei der Siemens AG in Wien und Graz ein. 1998 wechselte er zur SteiermĂ€rkischen Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. (KAGes) und wurde als Technischer Leiter fĂŒr das LKH Bad Radkersburg verpflichtet. Die Karriereschritte folgten Schlag auf Schlag: 2003 stellvertretender, 2013 interimistischer Betriebsdirektor mit gleichzeitiger FĂŒhrung des LPZ Bad Radkersburg, 2014 bis 2022 – vorĂŒbergehend parallel zu den beiden Funktionen in Bad Radkersburg – Betriebsdirektor am LKH Weiz. Mit der Pensionierung von Betriebsdirektorin Caroline Buchmann-Hirschmann wurde die Funktion des Betriebsdirektors des mittlerweile zum Spitalsverbund avancierten LKH SĂŒdsteiermark mit den beiden Standorten Wagna und Bad Radkersburg vakant. Es war naheliegend diese Aufgabe einem bewĂ€hrten Kenner der Region und der Standorte zu ĂŒbertragen. Noch dazu, wo der neue Betriebsdirektor als einstiger Gemeinderat und Aufsichtsrat bei der Bad Radkersburg-Beteiligungsgesellschaft auch ĂŒber intakte Netzwerke verfĂŒgt.

Statement von Betriebsdirektor Dipl. KH-BW DI Robert Graf-Stelzl: „Ich habe seit meinem Amtsantritt im LKH Bad Radkersburg 1998 die Region und ihre Menschen immer geschĂ€tzt. Vor allem das besonders menschliche Klima im Krankenhaus und Landespflegezentrum Bad Radkersburg. Schon im Rahmen der Verbundwerdung und Verschmelzung der beiden Standorte Bad Radkersburg und Wagna durfte ich meine Expertise einbringen und ich habe vom ersten Tag an daran geglaubt, dass diese beiden HĂ€user im gegenseitigen Respekt gut harmonieren können. Daher habe ich mich nach der Pensionierung meiner VorgĂ€ngerin um die Betriebsleitung beworben, weil ich glaube, dass mit der gegenwĂ€rtigen und kĂŒnftigen fachlichen Ausrichtung, dem qualifizierten Mitarbeiter*innenstab und den Kolleg*innen im Direktorium, dem Ärztlichen Direktor, Primarius Dr. Othmar Grabner und Pflegedirektorin Monika Pisleritsch MSc, hier eine hervorragende Ausgangssituation fĂŒr ein medizinisch-pflegerisches Vorzeigemodell fĂŒr regionale Gesundheitsversorgung im Sinne der Patient*innen besteht. Das wichtigste Kapital sind unsere Mitarbeiter*innen. Hier sind ĂŒber 800 Profis am Werk auf die wir vertrauen und uns verlassen können. Mit Ihnen werde wir gemeinsam die Herausforderungen der nĂ€chsten Jahre meistern.“

Leitet kĂŒnftig die Abteilung fĂŒr Innere Medizin am LKH SĂŒdsteiermark: Priv.-Doz. Prim. Dr. Gernot Schilcher | © Sabine Hoffmann

Priv.-Doz. Primarius Dr. Gernot Schilcher (45) wurde 1977 in Wagna geboren. Neben seiner schulischen Ausbildung an Volksschule und Bundesrealgymnasium Leibnitz widmete er sich intensiv seiner musikalischen Leidenschaft und lernte Cello und Schlagzeug. 1996 nahm er das Studium der Humanmedizin an der KFU / Medizinischen UniversitĂ€t Graz auf. 2007 promovierte Schilcher zum Doktor der gesamten Heilkunde. In weiterer Folge ließ Schilcher sich zum Facharzt fĂŒr Innere Medizin ausbilden und habilitierte im Jahr 2016. Seit diesem Jahr ist er auch Mitglied des Ethikkomitees am LKH-Univ.-Klinikum Graz. Seine Qualifikationen erweiterte er durch AdditivfĂ€cher fĂŒr Intensivmedizin und Nephrologie. Über zahlreiche wissenschaftliche Publikationen, LehrauftrĂ€ge, Funktionen, Mitgliedschaften in Wissenschaftlichen Gesellschaften und seine umfangreiche GutachtertĂ€tigkeit geben Internet und Lebenslauf Auskunft.

Statement von Primarius Dr. Gernot Schilcher: „Mit Offenheit und Zuversicht möchte ich gemeinsam mit dem Direktorium ein positives Zukunftsbild der Inneren Medizin im LKH SĂŒdsteiermark erhalten und die weitere Entwicklung im Sinne der zu versorgenden Bevölkerung vorantreiben. Ein Klima, in welchem Menschen der verschiedenen medizinischen Berufsgruppen gerne gemeinsam Herausforderungen annehmen, damit dieses Krankenhaus weiterhin ein Ort bleibt, an dem sich Patient*innen gut versorgt wissen, ist ein zentrales Ziel unserer BemĂŒhungen. In diesen Zeiten der fordernden VerĂ€nderungen ist es mir ein besonderes Anliegen, den eigentlichen Sinn unserer Arbeit in Erinnerung zu rufen, nĂ€mlich, dass es eine schöne und erfĂŒllende Aufgabe sein kann, Menschen zu Gesundheit oder KrankheitsbewĂ€ltigung zu verhelfen.“

Das neue Direktorium: v.l.n.r.: Ärztlicher Direktor, Prim. Dr. Othmar Grabner; PfDir. Monika Pisleritsch MSc; BDir. Dipl. KH-BW DI Robert Graf-Stelzl | ©Sabine Hoffmann

Namens des Hauses hießen der Ă€rztliche Direktor, Primarius Dr. Othmar Grabner und Pflegedirektorin Monika Pisleritsch MSc die neuen Kollegen im Rahmen einer persönlichen Vorstellung willkommen. Grabner: „Schon jetzt kann ich mit großer Freude sagen, dass Robert Graf-Stelzl und Gernot Schilcher fĂŒr das LKH SĂŒdsteiermark ein immenser qualitativer und menschlicher Gewinn sind.“

GesundheitslandesrĂ€tin Dr.in Juliane Bogner-Strauß gratulierte den neuen FunktionstrĂ€gern und ermutigte die FĂŒhrungskrĂ€fte, ihren Beitrag auch in Form von kritischer Expertise und positiver Ermunterung zu leisten. Bogner-Strauß: „Kaum ein anderes Fachgebiet im Land vereint so eng mit den Menschen verbundene Themen, wie Gesundheit und Pflege. Hier im LKH SĂŒdsteiermark dĂŒrfen sich alle auf uns in der Politik verlassen, dass wir die Probleme sehen und an Lösungen arbeiten. Ich möchte aber auch einladen, ĂŒber die vielen positiven Leistungen in Medizin, Pflege und Verwaltung zu sprechen und zu sehen. Etwa den starken RĂŒckgang von Patient*innen auf Wartelisten, die Leistungspakete, die wir gerade fĂŒr die Mitarbeiter*innen in der Pflege schnĂŒren und verhandeln, die hohe Zufriedenheit der Patienten mit unseren SpitĂ€lern und ihren Mitarbeitern speziell auch hier an den beiden Standorten Wagna und Bad Radkersburg. Gesundheitspolitik fĂŒr die Steierinnen und Steirer machen zu können, sehe ich als große Chance. So stelle ich mich gerne an Ihre Seite, um die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam zu bewĂ€ltigen.“

v.l.n.r: Univ.-Prof. Ing. Dr. Dr. h. c. Gerhard Stark; Dr.in. Juliane Bogner-Strauß; Prim. Dr. Othmar Grabner; PfDir. Monika Pisleritsch MSc; Prim. Dr. Gernot Schilcher; Dipl. KH-BW DI Robert Graf-Stelzl; Mag. DDr. Ulf Drabek MBA, MSc | ©Sabine Hoffmann

Die Vorstellung der neuen FĂŒhrungskrĂ€fte ĂŒbernahmen die VorstĂ€nde der KAGes. Vorstandsvor-sitzender Univ.-Prof. Ing. Dr. Dr. h. c. Gerhard Stark: „In einem Spital fĂŒr Heilungssuchende und zu Pflegende arbeiten zu dĂŒrfen ist eine wunderbare Aufgabe, die viel Empathie und Können erfordert. In dieser Hinsicht bin ich wirklich stolz und dankbar, dass wir am LKH SĂŒdsteiermark erstklassige Fachleute gewinnen konnten, die, der Region verbunden, sowohl fachliche Expertise als auch menschliche Qualifikation mitbringen. Ich bin sicher, dass das neuformierte Direktorium mit dem Ärztlichen Direktor Primarius Dr. Othmar Grabner, Pflegedirektorin Monika Pisleritsch MSc und dem neuen Betriebsdirektor Dipl.-Ing. Robert Graf-Stelzl erstklassige Arbeit fĂŒr Patient*innen und die vielen Mitarbeiter*innen erbringen wird. Mit Primarius Dr. Gernot Schilcher konnten wir zudem einen ausgewiesenen Experten und herausragenden Mediziner fĂŒr unser Verbundspital und die Abteilung fĂŒr Innere Medizin gewinnen.“

Vorstandsdirektor fĂŒr Finanzen und Technik, Mag. DDr. Ulf Drabek MBA, MSc stellte die Verantwortung der KAGes als grĂ¶ĂŸtes steirisches Gesundheitsunternehmen voran: „Die Versorgung von ĂŒber 1,2 Millionen Patient*innen durch die KAGes und der Betrieb von 10 SpitĂ€lern und SpitalsverbĂŒnden sowie vier Pflegezentren, benötigt neben hervorragenden Mitarbeitern, Know-how und moderner Technik auch eine große Menge an Energie und Ressourcen. Jedes einzelne Spital ist mitverantwortlich, dass es gelingt, unserem Auftrag als grĂ¶ĂŸter Gesundheitsdienstleister der Steiermark gerecht zu werden. Dies erfordert von den neuen FĂŒhrungskrĂ€ften viel Engagement und FingerspitzengefĂŒhl, um die Balance zwischen Zahlen und Daten und einem menschlichen Miteinander zu wahren.“

Das LKH SĂŒdsteiermark mit den beiden Standorten Wagna und Bad Radkersburg ist sicherer Arbeitsplatz fĂŒr rund 800 Mitarbeiter*innen und versorgt jĂ€hrlich etwa 9.550 stationĂ€re und 50.850 ambulante Patient*innen.